BUS 2Busfahrer Marco Mainz und Volker Schmidt schulten Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Hersfeld
Unter Leitung von Ausbilder und Zugführer Tobias Schindler erhielten die Dienstgruppen A und B, sowie die neue Stadtteilfeuerwehr Johannesberg am Dienstagabend, den 6.11. 2018 eine erste Ausbildungseinheit an einem Stadtbus. Wie Schindler erklärte, ist diese Unterweisung ein erster Baustein zu einer ganzen Serie von Übungen, die demnächst zu dem Thema Technische Hilfeleistung bei Busunfällen durchgeführt werden.
Um die Aus- und Weiterbildung möglichst realitätsnah zu gestalten, hatte die Bad Hersfelder Feuerwehr vor 14 Tagen einen ausrangierten Linienbus von der Kasseler Verkehrsgesellschaft bekommen. Der Kontakt zur KVG kam durch die Hersfelder Feuerwehrmänner Baris Cokgenc und Michael Felsch zustande.
Die beiden Busfahrer der Rhön Energie, Marco Mainz und Volker Schmidt, brachten einen Bus der Marke MAN mit Baujahr 2014 und einen Bus der Firma Solaris aus dem Jahr 2008 zum Ausbildungsabend mit. Anhand von

Rettungsleitfäden, die es nicht nur für PKW gibt, nahmen die Einsatzkräfte die technischen Besonderheiten der grünen Stadtbusse in Augenschein. Was sonst unter schlichten Klappen und Türen verborgen ist, kann im Falle eines Unfalls BUSsehr wichtig sein. Wie lassen sich Türen von Außen öffnen? Wo befindet sich der Hauptschalter für die Batterien? Wie kann man in den Bus einsteigen, wenn dieser auf der Seite der Türen liegt oder an welcher Stelle kann man einen ca. 12 Tonnen schweren Bus anheben, um eine Person zu retten?
All diese Fragen wurden mit den Busfahrern erörtert und die Feuerwehrleute konnten sich das alles genau anschauen.
Als nächstes Ausbildungseinheit wird an dem blauen KVG-Linienbus praktisch geübt werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok